Rotary-Club Telgte unterstützt Anschaffung

Neues Boot für die DLRG

Die DLRG hat ihr Aufgabenspektrum in den vergangenen Jahren deutlich erweitert: Neben etwa der Rettungsschwimmerausbildung, den Wachdiensten an den Wochenende im Freibad und der Absicherung von Veranstaltungen auf dem Wasser ist der große Bereich „Einsatz“ dazugekommen.

Das bedeutet, die DLRG-Ortsgruppe ist – zusammen mit anderen – in die örtliche Gefahrenabwehr des Kreises Warendorf eingebunden. Telgte stellt dabei aufgrund der Nähe zur Ems einen Bootstrupp mit dem Schwerpunkt Strömungsrettung. Im optimalen Fall können die Telgter innerhalb von zehn bis 15 Minuten ausrücken, um beispielsweise Personen aus dem Wasser zu retten. „Das wäre vor Jahren noch nicht möglich gewesen“, sagt Matthias Schulte , der innerhalb der DLRG für diesen Bereich zuständig ist.

Zwei Boote, sechs Strömungsretter-Ausrüstungen, neun ausgebildete Strömungsretter, weitere Helfer und ein Fahrzeug, das aktuell von der DLRG Münster ausgeliehen wurde, sowie ein Garagenplatz in der alten Feuerwache an der Ritterstraße, bilden die Grundlage dafür.

Entsprechend groß war jetzt die Freude bei den Einsatzkräften der DLRG über eine Spende des Rotary-Clubs Telgte. Der stellte nämlich 5300 Euro für die Anschaffung eines neuen Bootes samt Trailer zur Verfügung.

Bei der Vorstellung der technischen Besonderheiten kommen Matthias Schulte und die anderen Aktiven regelrecht ins Schwärmen. „Um dieses Einsatzmittel beneiden uns andere Ortsgruppen“, sagt Schulte. Denn dank eines Alu-Rumpfes ist das Boot nicht nur sehr leicht und bei Bedarf auch schnell, sondern auch ausgesprochen robust und für fast alle Arten von Einsätzen geeignet. „Es kann an fast jeder Stelle in die Ems eingesetzt werden. Aufwendiges Slippen entfällt damit“, sagt der Leiter Einsatz. Für den passenden Vortrieb in Gefahrensituationen sorgt ein kräftiger Motor.

Auch beim Thema Einsatzfahrzeug sind die Mitglieder der DLRG am Ball und haben bereits etliche Spenden für ein neues Gefährt bekommen. „Aktuell sind wir noch dabei, das passende Fahrzeug auszusuchen“, sagt Schulte.

Franz-Josef Kretzer, Vorsitzender der Ortsgruppe, ist froh über das Engagement im Einsatzbereich. „Wir sind vom Vorstand her der Meinung, dass es gerade für den Nachwuchs interessant ist, sich hier zu engagieren“, sagt er und lässt Zahlen sprechen. Von den rund 600 Mitgliedern der DLRG sind etwa 400 Jugendliche. Und denen soll, etwa durch die Ausbildung und Mithilfe im Einsatzbereich ein weiteres interessantes Betätigungsfeld geboten werden.

„Das alles hat uns nicht nur gut gefallen, sondern war letztlich auch der Grund, warum wir die Anschaffung des Bootes ermöglicht haben“, sagt Prof. Dr. Frank Blümel, Präsident des örtlichen Rotary-Clubs. Denn: „Das Ehrenamt benötigt eine Stärkung, in diesem Fall durch das zur Verfügung stellen entsprechender Ausrüstung.“ Letztlich passe das perfekt zum erweiterten Rotary-Motto: „Telgter helfen Telgtern, damit sie Telgtern helfen können.“

Quelle: WN
Foto: Große Hüttmann

https://m.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Telgte/3770707-Rotary-Club-Telgte-unterstuetzt-Anschaffung-Neues-Boot-fuer-die-DLRG

Rotary Club erfüllt Wünsche

Mit dem Erlös seiner Adventskalenderaktion tut der Rotary Club Telgte Vereinen und Institutionen Jahr für Jahr Gutes. Diesmal durften sich die DLRG Telgte und das Kinder- und Jugendwerk Telgte über je 5000 Euro freuen. Sekundarschule und Gymnasium teilen sich 5000 Euro. Die DLRG wird ein neues Rettungsboot anschaffen. Das Kinder- und Jugendwerk hat das Geld für die aufsuchende Jugendarbeit eingeplant. Die Sekundarschule möchte auf dem Schulhof ein Klettergerüst aufstellen, das Gymnasium eine Slackline installieren.

Quelle: WN
Foto: Flockert

Gutes tun und dabei gewinnen

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit seinem Adventskalender, dessen Erlös einem guten Zweck zukommt, hat der Rotary Club Telgte bei der Neuauflage vorgesorgt: Statt 2000 Adventskalendern wurden in diesem Jahr 3000 gedruckt.

Doch wer jetzt meint, seine Gewinnchancen seien damit unterm Strich schlechter geworden, wird eines Besseren belehrt. Die Gewinnchancen sind rein mathematisch sogar noch einmal gestiegen. Denn insgesamt 192 Preise im Gesamtwert von über 13 500 Euro gibt es dieses Mal zu gewinnen.

 

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit seinem Adventskalender, dessen Erlös einem guten Zweck zukommt, hat der Rotary Club Telgte bei der Neuauflage vorgesorgt: Statt 2000 Adventskalendern wurden in diesem Jahr 3000 gedruckt.

Doch wer jetzt meint, seine Gewinnchancen seien damit unterm Strich schlechter geworden, wird eines Besseren belehrt. Die Gewinnchancen sind rein mathematisch sogar noch einmal gestiegen. Denn insgesamt 192 Preise im Gesamtwert von über 13 500 Euro gibt es dieses Mal zu gewinnen.

Das Beste an der Aktion aber ist für Frank Blümel, amtierender Präsident des Clubs, dass das Ganze „in jedem Fall ein Gewinn ist“. Denn: Der Erlös kommt komplett Telgter Organisationen und Einrichtungen zugute, die sich um Menschen kümmern. In diesem Jahr werden zu gleichen Teilen die DLRG Ortsgruppe Telgte, das Kinder- und Jugendwerk sowie das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium zusammen mit der Sekundarschule unterstützt.

Die Lebensretter der DLRG sollen eine Finanzspritze für die Anschaffung ihres neuen Rettungsbootes bekommen. Für die aufsuchende Jugendarbeit ist der Anteil am Erlös der Kalenderaktion bestimmt, den das Kinder- und Jugendwerk bekommt. Und das Gymnasiums und die Sekundarschule profitieren gemeinsam. Das Geld soll nach Absprache mit den Schulen für Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten in den Pausen auf dem Schulhof ausgegeben werden.

Das Motiv des Kalenders, der zum Stückpreis von fünf Euro verkauft wird, entstammt wieder der Feder der Künstlerin Christina Thrän. Dort ist die Wallfahrtskapelle als weihnachtliches Motiv zu sehen.

Die 192 Preise im Gesamtwert von über 13 500 Euro wurden von Telgter Firmen und Gewerbetreibenden zur Verfügung gestellt. „Ich bin der Meinung, dass zahlreiche attraktive Gewinne dabei sind“, freut sich Hendrik Eggert, der zusammen mit Roland Albers bei dem Projekt die Fäden in der Hand hat. Mehrere zweitägige Reisen in Vier-Sterne-Hotels, zahlreiche Geschenkgutscheine Telgter Unternehmen, ein iPad, Rundflüge, Ballonfahrten, Restaurantgutscheine, Wellnessanwendungen und vieles mehr warten auf die glücklichen Gewinner.

Die Kalender können ab sofort zum Preis von fünf Euro in folgenden Geschäften erworben werden: Böttcherhus, Steintor-Apotheke und Fotoatelier Akzente.

Quelle: WN
Autor: Andreas Große-Hüttmann

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Telgte/3551374-Adventskalenders-des-Rotary-Clubs-Telgte-Gutes-tun-und-dabei-gewinnen

Rotary-Club feiert 30-jähriges Bestehen

Etwas Bleibendes haben die Mitglieder des Rotary-Clubs Telgte anlässlich des 30-jährigen Bestehens ihrer Gruppierung gepflanzt: Auf dem Gelände ihres Clubs am Landhaus Eggert in Handorf setzten sie einen Baum in den Boden. Dieser soll nicht nur prächtig gedeihen, sondern auch an das Jubiläum erinnern.
Weiterlesen >

Voller Erfolg der Adventskalender-Aktion des Rotary Club Telgte

Insgesamt 10.000 Euro konnte der Rotary-Club Telgte mit der Adventskalender-Aktion für gute Zwecke beschaffen.

Telgte, 10.01.2018 – Der Rotary Club Telgte ist überwältigt von der großen Nachfrage nach dem Adventskalender, der mit 120 Preisen im Wert von über 7.500 Euro viele Telgter von der Charity-Aktion überzeugte. Innerhalb von nur einer Woche wurden über 2.000 Stück verkauft. Zahlreiche Verkaufsstellen wie das Böttcherhus, Les Art oder Akzente haben die Aktion unterstützt. Ein besonderer Dank gilt den vielen Sponsoren der Aktion. Egal ob durch Geld- oder Sachspenden oder durch den Verkauf der Kalender haben viele Telgter Unternehmen zum großen Erfolg beigetragen.

Dieses ist für die Organisation des Rotary Club Telgte Ansporn und Motivation, in 2018 ebenfalls wieder einen Kalender mit attraktiven Preisen aufzulegen.

Durch die Aktion für den guten Zweck wurden 10.000 Euro eingenommen. Jeweils einen Scheck über 5.000 Euro erhalten der Telgter Teiler sowie der Förderverein der Sekundarschule Telgte.