Rotary Club Telgte mit großer Spenden-Tombola auf dem Luisenfest

Am Sonntag, dem 18. Mai ab 11 Uhr erwartet die Besucher des Frühlingsfestes „Komm auf die Wiese, Luise“ wie in jedem Jahr ein kunterbuntes Programm für die ganze Familie – allerdings mit deutlich weniger Büchern. Denn der Rotary Club Telgte ersetzt den traditionellen „Büchermarkt“ durch ein neues Konzept für den guten Zweck: die großangelegte Spenden-Tombola „Komm, tu was Gutes, Luise!“. „Wir haben uns für eine Spenden-Tombola entschlossen, weil wir uns davon eine deutliche größere Teilnahme seitens der Besucher erhoffen“, betont Ferdinand Hissmann, Präsident des Rotary Clubs Telgte. „Denn die gute Sache zu unterstützen macht natürlich noch mehr Spaß, wenn man dabei einen von zahlreichen hochwertigen Preise gewinnen kann.“

Und davon hat der Rotary Club Telgte durch erfolgreiche Sponsorenakquise mehr als genug organisiert. Zu gewinnen gibt es unter anderem Tablets, Schnupperflüge über Telgte und viele weitere Sachpreise und Gutscheine lokaler Anbieter aus der Region. „Da sämtliche Preise und auch die gesamte Ausstattung des Rotary Standes durch Sponsoren finanziert sind, kommen die Einnahmen zu 100 Prozent unseren Förderungsprojekten zugute“, erklärt Hissmann.

Auf lokaler Ebene engagiert sich der Rotary Club Telgte unter anderem in der Leseförderung bei Schülern oder der Übermittagsbetreuung im Kindergarten. Als Teil des weltumspannenden Netzwerkes von Rotary International mit mehr als 1,2 Mio Mitgliedern in über 34.000 Clubs werden zudem große internationale Hilfsprojekte unterstützt. Ferdinand Hissmann hebt hierbei besonders Rotarys Kampf gegen Kinderlähmung durch das Projekt PolioPlus hervor: „In Kooperation mit verschiedenen Partnern konnte seit 1988 die Ausbreitung der Kinderlähmung von 125 auf nur noch 3 Länder eingedämmt werden.“ Darüber hinaus steht Rotary Pate für den größten gemeinnützigen Schüleraustausch mit 8.000 Schülern und fördert so den direkten Kontakt von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen.

„Wir freuen uns auf viele Besucher, die den guten Zweck unterstützen möchten“, sagt Ferdinand Hissmann abschließend und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Ein Los kostet 2 Euro – aber wenn jemand seinen Spendenbetrag noch ein wenig aufrunden möchte, wehren wir uns natürlich nicht dagegen …“ Besucher finden den Rotary Stand wie immer an der Ecke Marktplatz/Kapellenstraße.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.